top of page
  • AutorenbildSarah

So gestaltest du eine starke Über mich Seite - OHNE Vorlage

Aktualisiert: 22. Nov. 2023

Wenn du eine überzeugende Über mich Seite erstellen willst, findest du online unzählige Anleitungen: Hier eine Vorlage für deine Über mich Seite, da ein Mustertext, hier 10 Tipps für den Aufbau der Über mich Seite.


Verwunderlich ist das nicht: Schließlich gehört die Über mich Seite zu den am häufigsten aufgerufenen Unterseiten auf einer Webseite, so dass es sich durchaus lohnt, ihr beim Schreiben der Webseitentexte besondere Beachtung zu schenken. Gleichzeitig ist der dazugehörige Fragenkatalog meistens besonders lang:

- Wie baue ich meine Über mich Seite auf?

- Wie zeige ich mich auf meiner Über mich Seite sympathisch, nahbar – aber auch professionell?

- Wie kann ich meine Über mich Seite individuell gestalten, ohne zu viel von mir preiszugeben?

- Brauche ich wirklich eine Vorlage für meine Über mich Seite? Oder sollte ich sie individuell nach meinen Vorstellungen gestalten – schließlich geht es ja um mich?


In diesem Blogartikel zeige ich dir, was deine Über mich Seite für dich tun kann und welche Kernelemente sie haben sollte. Außerdem gebe ich dir zwei Ideen für die Gestaltung deiner Über mich Seite an die Hand, die du auch nutzen kannst, ohne dich unangenehm „nackig“ zu machen.


Inhalt

Warum brauche ich eine Über mich Seite?

Den verschiedenen Seiten auf deiner Webseite werden unterschiedliche Aufgaben zuteil: Während du deiner Zielgruppe auf deiner Angebots-Seite erklärst, was du anbietest, hast du auf der Über mich Seite die Möglichkeit, die Person hinter dem Angebot zu zeigen: Dich! Und diese Chance solltest du unbedingt nutzen, denn mit der Über mich Seite kannst du gleich mehrere Jobs gleichzeitig erledigen:


Du baust Vertrauen auf

Ein wichtiger Grundsatz, den du kennen und für immer in deinem Hirn abspeichern solltest: Menschen kaufen bei Menschen. Das heißt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen bei dir kaufen, steigt, wenn sie dich besser kennen und Vertrauen zu dir haben. Auf deiner Über mich Seite kannst du die Chance nutzen, dich als Mensch hinter deinem Angebot zu zeigen – und damit die Kaufbereitschaft deiner Wunschkunden anzukurbeln.


Du unterstreichst deine Kompetenz

Deine Über mich Seite ist nicht (primär) dafür gedacht, von deiner Lieblingsfarbe und dem Namen deines ersten Meerschweinchens zu berichten: Stattdessen bringst du deine Fachkompetenz mit dir als Person in Verbindung und erklärst deiner Zielgruppe, warum genau du die richtige Person für ihr Anliegen bist.


Du hebst dich vom Wettbewerb ab

Wenn du nicht gerade dabei bist, das Rad neu zu erfinden, ist es wahrscheinlich, dass es auf dieser Welt noch mehr Personen gibt, die das Gleiche anbieten wie du. Warum also sollten sich deine Wunschkunden genau für dich entscheiden und nicht für das Angebot der Konkurrenz? Die Antwort darauf finden sie genau hier: Auf deiner Über mich Seite.


Was deine Über mich Seite NICHT ist: Ein langatmig heruntergebeteter Lebenslauf


Eine harte Wahrheit, die ich dir nicht verschweigen will: Im Grunde interessieren sich die Besucher deiner Über mich Seite nicht explizit für dich. Sie wollen wissen, ob du als Person ihnen weiterhelfen kannst: Ob du der richtige Coach, die passende Ernährungsberaterin oder die perfekte Yoga-Lehrerin für sie bist – oder nicht. Das war’s.


Dabei geht es einerseits um Fakten, klar: Bist du kompetent genug, um von deinen Wunschkunden gebucht zu werden? Achtung, jetzt kommt noch eine Wahrheit: Dein Können lässt sich schlecht aus einer tabellarischen Aufstellung deiner bisherigen beruflichen Stationen ablesen – vor allem dann, wenn sie vielleicht gar nichts mit deinem aktuellen Angebot zu tun haben. Du bist Heilpraktikerin, hast aber im 3. Semester deines BWL-Studiums mal ein Praktikum bei Ernst&Young gemacht? Spitze – aber für deine Wunschkunden wahrscheinlich nicht von Interesse.

Deshalb, so traurig es auch für dich sein mag: Lass Fakten weg, die deinen Wunschkunden keinen Nutzen bringen.


Andererseits geht es aber auch darum, dich als Person hinter dem Angebot kennenzulernen: Stimmen deine Werte mit denen der Zielgruppe überein? Sprecht ihr die gleiche Sprache, habt ihr ähnliche Interessen und Überzeugungen? Deine Wunschkundin wird sich immer dann für dich entscheiden, wenn sie dich als kompetent UND sympathischeinschätzt.


Die Basis-Elemente deiner Über mich Seite

Ich bin ein großer Fan individuell gestalteter Über mich Seiten ohne Vorlage oder fertige Textmuster. Weil ich glaube, dass du vor allem dann deine ganze Persönlichkeit zeigen und deine Markenstimme einsetzen kannst, wenn du dich nicht gezwungen fühlst, dich an starre Vorgaben zu halten.


Deshalb habe ich dir heute keine Schritt-für-Schritt-Anleitung für deine Über mich Seite mitgebracht, sondern dir lediglich zwei Impulse auf den Weg geben und dich ermutigen, deinen eigenen, individuellen Weg zu gehen: DEINE Geschichte zu erzählen. Denn die lässt sich nicht in ein festes Muster pressen, da bin ich mir sicher.


Dennoch gibt es zwei Elemente, mit denen du einen Rahmen für deine Über mich Seite schaffen kannst und auf die du dich nicht verzichten solltest:


Intro: Eine klare Vorstellung

Eine Einleitung in Form einer überzeugenden Vorstellung deiner Person darf auf deiner Über mich Seite nicht fehlen. Dabei beantwortest du in aller Kürze die Fragen:


- Wer bin ich?

- Was mache ich?

- Für wen mache ich es?

- Warum mache ich, was ich mache?


Damit schaffst du einen runden Einstieg in dein Thema und weckst die Neugier deiner Leser auf dich und dein Thema.


Outro: Ein deutlicher Call-to-Action

Eine Sache, die viel zu oft vergessen wird: Auch auf deiner Über mich Seite solltest du deine Leser zum Abschluss zur Handlung auffordern! Buch mich! Kauf mein Produkt! Arbeite mit mir! Was auch immer deine Wunschkunden tun sollen – teile es Ihnen am Ende der Seite mit!


Der Kern deiner Über mich Seite: Is it a match?


Auf einem Nenner: Du und deine Wunschkunden

Mit deiner Über mich Seite schlägst du eine Brücke zwischen dir und deiner Zielgruppe. Es ist ein bisschen wie auf einer Dating-Plattform – die zentrale Frage ist: Passen wir zusammen?

Du findest: Ja! Jetzt muss deine Zielgruppe nur noch zustimmen. Auf einer überzeugenden About-me-Page kannst du ihnen die richtigen Argumente liefern, warum du die beste Wahl für sie bist:

- Entweder, weil du heute an einem Punkt bist, den sie auch erreichen wollen

- Oder, weil sie ähnliche Werte und Überzeugungen haben wie du


Anhand dieser Faktoren kannst du dir überlegen, wie du dich auf deiner Über mich Seite präsentieren willst:


Die Heldenreise: Erzähl deine Geschichte


Die Heldenreise, ein wesentliches Element des Storytellings, funktioniert besonders gut, wenn du den Weg, auf dem du deine Kunden begleiten willst, bereits selbst erfolgreich hinter dir hast.


Ein Beispiel:

Nehmen wir an, du bist Ernährungsberaterin, hast dir deinen Weg zu gesunder Ernährung selbst hart erarbeitet und möchtest jetzt anderen übergewichtigen Personen dabei helfen, ihr Wunschgewicht zu erreichen. Dafür hast du ein Studium zur Ernährungsberaterin absolviert und dein eigenes Programm entwickelt.

Die Story deiner persönlichen Heldenreise könnte dann so beginnen:


„Ich weiß genau, wie es ist, übergewichtig zu sein: Noch vor 8 Jahren habe ich meinen Körper täglich unter weiter Kleidung versteckt und hatte nach einem Aufstieg in den 5. Stock mit Herzrasen zu kämpfen.“

Na, was meinst du – sitzen deine Wunschkunden jetzt wild nickend vor dem Bildschirm, weil sie sich so fühlen, als hättest du aus ihrem Leben erzählt? Wahrscheinlich schon!


Indem du von deiner eigenen Reise berichtest und einen Einblick in deine Geschichte gibst, schlägst du einen Bogen zur Geschichte deiner Wunschkunden. Damit schaffst du Vertrauen und zeigst, dass du das Problem deiner Zielgruppe genau verstehst – schließlich standest du selbst einmal vor dieser Herausforderung und hast sie gemeistert. Und das möchtest du jetzt auch deinen Wunschkunden ermöglichen:


„Ich habe meinen Weg zum Wunschgewicht gefunden – und das kannst du auch! Als zertifizierte Ernährungsberaterin zeige ich dir, wie es geht, und begleite dich bei deiner Transformation.“


Was passiert hier genau:

- Du zeigst dich als „echte“ Person und wirst für deine Wunschkunden greifbar: Sie spüren dein tiefes Verständnis für ihr Problem und bauen Vertrauen zu dir auf.

- Du weckst das Bedürfnis deiner Kunden, die Ziele zu erreichen, die du selbst erreicht hast. Damit nimmst du eine Vorbildfunktion ein und machst gleichzeitig Mut: Was du kannst, können deine Kunden auch (mit deiner Unterstützung)!

- Du zeigst deine Kompetenzen auf: Schließlich kannst du mit deinem eigenen Beispiel handfeste Erfolge aufweisen.


Mach dich nicht nackiger, als du willst

Wenn du dir jetzt denkst: Puh, so viel will ich aber gar nicht von mir erzählen, dann ist die gute Nachricht: Das musst du auch nicht!

Denn es ist ja DEINE Über mich Seite – und niemand kann dich zwingen, Details aus deinem Leben preiszugeben, die du lieber für dich behalten möchtest.


Vielleicht passt dann auch die zweite Möglichkeit besser zu dir:


Wofür du stehst: Erzähl von deinen Überzeugungen und Werten


Vielleicht hast du als Ernährungsberaterin den Struggle mit dem Übergewicht gar nicht am eigenen Leib erfahren, sondern bist schon immer begeisterte Anhängerin einer gesunden und ausgewogenen Ernährung und deshalb schon dein Leben lang in deiner körperlichen Bestform.


Anstatt deinen Wunschkunden diesen Sachverhalt als deine eigene, lebenslange Erfolgsgeschichte auf die Nase zu binden, kannst du auch anders vorgehen:


„Ich glaube fest daran, dass wir leichter und mit mehr Freude durchs Leben gehen, wenn wir uns gesund ernähren, uns dabei jedoch selbst keine Verbote auferlegen – und ich bin mir sicher: Bei einer guten und ausgewogenen Ernährungsweise ist auch hin und wieder mal ein Stück Kuchen erlaubt.“


Damit erzählst du nichts über deine eigene Ernährung, sondern verrätst deine Werte und Überzeugungen: Du stehst für eine ausgewogene Ernährung, die ohne starre Verbote bestimmter Lebensmittel Leichtigkeit ins Leben bringt.


„Super!“, denken sich da deine Wunschkunden. „Genau das will ich! Erzähl mir mehr!“

Und das kannst du jetzt tun: Erzähl von dir und deinem Verständnis von Ernährungsberatung, von deiner Haltung zum Essen, davon, was du unter einer guten Beratung verstehst.


Wenn du jetzt schon deine eigene Markenstimme gefunden hast, in der du mit deinen Wunschkunden kommunizierst, passiert etwas Magisches: Deine Wunschkunden verbinden deinen individuellen Beratungsansatz und deine Kompetenz ganz automatisch mit dir als Person. Denn mit deiner authentischen Schreibstimme zeigst du ihnen mehr von deiner Persönlichkeit: Bist du in der Beratung gern humorvoll und locker, lass das unbedingt in deiner Sprache durchklingen!


Was passiert hier:

- Deine Wunschkunden lernen gleichermaßen dich als Person, deine Arbeitsweise und deine Überzeugungen kennen.

- Deine Leser können besser einschätzen, ob sie bei dir an der richtigen Stelle sind: Wer sich ein strenges Ernährungsprogramm mit Drill-Instructor-Vibes wünscht, ist bei dir wahrscheinlich falsch.

- Auch hier veranschaulichst du deine Kompetenzen, indem du zeigst, dass dein Programm auf stabilen Füßen steht – deinen Werten.


Vorsicht, Verkaufsseiten-Gefahr

Vielleicht hast du es schon selbst gemerkt: Mit dieser Herangehensweise kommst du schon ziemlich nah dran an die Beschreibung deines Angebots. Das darf auch so sein – dann darum geht es natürlich auf deiner Webseite.


Dennoch solltest du versuchen, keine zweite Angebots-Seite aus deiner Über mich Seite zu machen – es geht um deine Persönlichkeit und darum, deinen Wunschkunden zu zeigen, mit WEM sie es zu tun haben und nicht, WAS du anbietest – das erklärst du ja an anderer Stelle auf deiner Website ausführlich.


Mischen erlaubt

Wenn du dir jetzt denkst: „Ich habe aber beides vorzuweisen – eine Heldenreise UND superstarke Werte und Überzeugungen. Was mache ich jetzt?“, dann darf ich dir sagen: Glückwunsch! Damit bringst du perfekte Voraussetzungen für eine starke Über mich Seite mit, denn jetzt hast du die freie Wahl: Du kannst beide Erzählformen mischen oder dich für eine oder die andere entscheiden.


Denk immer daran: Es ist DEINE Über mich Seite! Gestalte sie so, dass du dich am Ende optimal darin wiederfindest und deine Leser alles Wichtige über dich wissen. Wenn du das Gefühl hast, zu viel über dich preisgegeben zu haben: Streich die Stellen, mit denen du dich unwohl fühlst. Schwäche deine Geschichte ab, lass sie weg – niemand sollte sich gezwungen fühlen, seine Schicksalsschläge zur Schau stellen zu müssen, um Kunden zu gewinnen oder die Neugier der Leser zu befriedigen. Das Wichtigste ist, dass du dich am Ende ansprechend und authentisch von deiner eigenen Über mich Seite repräsentiert fühlst.



35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bình luận


bottom of page